NEWS

    Geldmacherei mit Defibrillatoren?

    Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
     
    Die Rheinzeitung berichtet von einem kuriosen Fall in Sachen Defibrillator-Sponsoring: 

    Eine Werbetafel mit Werbung von fast zwei Dutzend ansässigen Firmen sollte bereits seit November vor dem Gebhardshainer Seniorenheim St. Vinzenz stehen. Verantwortlich hierfür ist die Marketingfirma "ToMa" aus Neustadt an der Weinstraße, sie sammelte für den Defibrillator Spenden. Es sind wohl immer noch rund 14 Geschäftsleute aus dem Ort mit ToMa im Clinch, weil sie sich betrogen fühlen:

    Ein öffentlich zugänglicher Defibrillator kostet ca. 2000 Euro, je nach Ausführung. ToMa allerdings nahm wohl das zehnfache ein - die Geschäftsleute beschwerten sich.

    Die Betroffenen haben nun eine Koblenzer Anwaltskanzlei eingeschaltet, da ToMa auf ihr Recht beharrt.
    Citizens Save Lives Association Limited
    4 & 5 Newlands Business Centre
    Newlands Road, Dublin D22 FY22, Ireland
    info@cisali.com
    © 2018 - Citizens Save Lives. Designed by 8ITS GmbH
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok